GRENZÜBERSCHREITENDE GESUNDHEITSVERSORGUNG IN DER EUREGIO RHEIN-WAAL

 

Niederländische und deutsche Hausärzte, Fachärzte, Krankenhäuser, Krankenkassen u.Ä. kooperieren, um die Qualität der Gesundheitsversorgung im Grenzgebiet zu verbessern. Die Euregio Rhein-Waal koordiniert diese Zusammenarbeit in Form des Netzwerks „Euregionales Forum grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung“. Das Forum umfasst ca. 50 Mitgliedsorganisationen.

Grenzinfopunkt Rhein-Waal @Grenzinfopunkt - 21 oct.
RT @AHA24x7: Deutsch-Niederländischer Hochschultag findet erstmals digital statt @EuregioRijnWaal https://t.co/roPGOqfGld
AHA 24x7 @AHA24x7 - 20 oct.
Deutsch-Niederländischer Hochschultag findet erstmals digital statt @EuregioRijnWaal https://t.co/roPGOqfGld
Else Embregts @EmbregtsElse - 20 oct.
Will dein Kind in den Niederlanden Studieren? Der HAN in Arnheim und Nimwegen ist nur einen Katzensprung von der de… https://t.co/ZEj4XccQEZ
INTERREG DE-NL @InterregD_NL - 19 oct.
RT @EuregioRijnWaal: Die schönsten Fotos gewinnen – auch Ihre Stimme zählt! Indem Sie Ihre Stimme unter https://t.co/WgVNQMwIDd abgeben, en…
AHA 24x7 @AHA24x7 - 16 oct.
RT @EuregioRijnWaal: Die schönsten Fotos gewinnen – auch Ihre Stimme zählt! Indem Sie Ihre Stimme unter https://t.co/WgVNQMwIDd abgeben, en…

Neuste nachrichten

17-06/2020

Duitsland wil Nederland meteen weer helpen met corona

Als het nodig is, bijvoorbeeld omdat zich een tweede coronagolf aandient, zal Duitsland geen moment aarzelen om Nederland opnieuw te helpen met de opvang van coronapatiënten. Omgekeerd zal Nederland Duitsland zonder uitstel helpen als de gelegenheid zich voordoet.

16-06/2020

Ziekenhuisbestuurders willen alsnog crisisprotocol

Bestuurders van ziekenhuizen met erg veel coronapatiënten hebben de aanwezigheid van een landelijk protocol gemist tijdens de coronacrisis. Zo’n richtlijn zou artsen moeten helpen bij lastige keuzes wie ze wel of niet behandelen als het ziekenhuis overvol raakt.

25-05/2020

Coronahelikopter is niet meer nodig

De inzet van een extra helikopter met medisch personeel van het Radboudumc vanwege de coronapandemie is niet meer nodig. De Lifeliner 5 van de ANWB is gebruikt om coronapatiënten uit het zuiden van Nederland vanaf Volkel naar verafgelegen ic's te vervoeren.

03-08/2020

Kompetenzen von Notfallsanitätern werden erweitert

Ihnen soll unter bestimmten Umständen erlaubt werden, Patienten Medikamente zu geben oder sie vor dem Eintreffen eines Notarztes zu intubieren. Das berichtete die „Ärzte Zeitung“ unter Berufung auf einen Referentenentwurf des Gesundheitsministeriums für eine Reform der medizinisch-technischen Assistenzberufe. Mit dem Gesetz will Spahn die Ausbildung von vier medizinischen Assistenzberufen reformieren und das Schulgeld für die Azubis abschaffen. Notfallsanitäter sollen künftig bis zum Kontakt mit einem Notarzt selbst sogenannte heilkundliche Maßnahmen ausüben dürfen.

Quelle: Rheinische Post, 03.08.2020


PRojekte

Jun 2018 - Sep 2019

Eine arteriovenöse Malformation (AVM) im Gehirn ist eine vaskuläre Störung, bei der es sich um abnormale Kurzschlüsse zwischen Schlagadern und Adern im Gehirn handelt.

Bei den drei Projektpartner findet sich einzigartige Expertise auf dem Gebiet der AVM. Jedoch gibt es zu diesem Zeitpunkt nur unzureichenden Austausch dieser Expertise.

Eine Zusammenarbeit im Bereich der Behandlung dieses eher selten auftretenden Krankheitsbilds verbessert die Qualität der Gesundheitsversorgung und führt zu einem Expertennetzwerk auf dem Gebiet dieser Erkrankung.

 

Ein Aufzeichnungssystem für dieses Krankheitsbild besteht in keinem der beiden Länder. Dieses Projekt bietet die Möglichkeit, ein solches System aufzubauen und anzuwenden.

Am Ende des Projekts können diese Aufzeichnungen landesweit (sowohl in den Niederlanden, als auch in Deutschland) mit Hilfe der gewonnenen Erfahrungen erweitert werden.

 

Flyer downloaden

 

May 2018 - Dec 2018

Cluster 14: Oncocog - Psycho-soma Behandlung über die Grenze

Apr 2018 - Sep 2019

Cluster 13: Krankenhäuser lernen voneinander: Plastische Chirurgie

May 2016 - Apr 2019

Cluster 7: Depression-Behandlung auf Abstand


Information / Kontakt

Wenn sie mehr erfahren wollen, nemen sie kontakt auf

Verantwortlich für den Bereich Gesundheitsversorgung und das Euregionale Forum Grenzübreschreitende Gesundheitsversorgung (GGZ) ist Thea Remers.

Falls Sie Fragen über diesen Bereich haben, können Sie mit ihr Kontakt aufnehmen:

 

Thea Remers

 

Euregio Rijn-Waal

Emmericher Straße 24

47533 Kleve

 

 

 

E-Mail Adresse: remers@euregio.org

Telefonnummer: +49 (0)2821 7930 23